Aufstellung von Maibäumen

Auch wenn für das Aufstellen von Maibäumen in der Nähe von öffentlichen Straßen der Straßenraum in der Regel nur für kurze Zeit gesperrt wird, muss für die Sperrung dennoch ein Antrag gestellt werden. Durch das Straßenverkehrsamt wurde im vergangenen Jahr klargestellt, dass für die Sperrung von öffentlichen Straßen und Plätzen stets eine verkehrsrechtliche Anordnung des Straßenverkehrsamtes benötigt wird, selbst wenn die Sperrung der Straße nur wenige Minuten dauert.   

Aus haftungsrechtlichen Gründen sollte diese Vorgabe von den Maibaumstellern ernst genommen werden.
Die Gemeindeverwaltung unterstützt die Maibaumsteller und wird ab diesem Jahr für die Errichtung der Maibäume in allen Ortsteilen den erforderlichen Antrag mit Bestätigung des Versicherungsschutzes (Haftpflichtversicherung über die Gemeinde) beim Landratsamt stellen, sofern nicht zusätzlich noch eine weitergehende Nutzung des öffentlichen Verkehrsraums geplant ist (z.B. Festbetrieb).
Wir bitten daher die engagierten Gruppen, die in diesem Jahr einen Maibaum im Bereich von öffentlichen Straßen oder Plätzen stellen möchten bis spätestens Ende März mit dem Hauptamt der Gemeinde, Frau Hummel (Tel.07674/848-23) Kontakt aufzunehmen.

Wir bitten um Verständnis, dass wir für den Antrag die notwendigen Angaben wie z.B. Örtlichkeit (Lageplan), Zeitraum,verantwortliche Person usw. benötigen.
Den Maibaumstellern entstehen keine Kosten!