Zurückschneiden von Hecken, Bäumen und Sträuchern

 
 
Bereits jetzt möchten wir die Straßenanlieger bitten, im Herbst nach dem Ende der Schonzeit ihre Sträucher,
Hecken und Bäume entlang von öffentlichen Straßen und Gehwegen zu überprüfen und gegebenenfalls
die überhängenden Äste und Sträucher deutlich zurück zu schneiden.

Dabei ist zu beachten, dass im Winter durch die Schneelast die Äste tiefer hängen werden und
hierdurch die Sicht der Autofahrer oder die Arbeit des Schneeräumdienstes behindert werden
können. Für Schäden, die durch in den Straßenraum hineinragenden Äste und Sträucher
entstehen, können die Grundstückseigentümer haftbar gemacht werden.
 
Außerdem werden die Bewohner des Bebauungsplangebietes „Liebfrauenbrunnen“ in
Todtmoos-Prestenberg gebeten, die Zeit nach Ende der Schonzeit (ab 01.Oktober) bis zum
Wintereinbruch zu nutzen und das Kürzen oder Fällen von Bäumen, das aufgrund der
Bebauungsvorschriften (zulässige Höhe max. 5 m) eventuell notwendig geworden ist,
durchzuführen.