Grünschnittstraßensammlung des Landkreises Waldshut im Oktober 2018

Die jährliche Grünschnittstraßensammlung wird vom Landkreis Waldshut im Oktober durchgeführt. Wie im Vorjahr werden die Grünabfälle durch die Entsorgungsfirma Kühl abgeholt und müssen täglich ab 6.00 Uhr am Straßenrand gut sichtbar zur Abholung bereitstehen.

Gesammelt wird z.B. Hecken- und Rasenschnitt, Abraum von Beeten, Blumen, Balkonpflanzen, Laub, Baumholz (max. 15 cm Durchmesser), Stauden und Sträucher (max. Länge 1,20m). Bündel und Einzelstücke dürfen nicht mehr als 25 kg wiegen.Nicht gesammelt werden z.B. Gartenabfälle, denen Kunststoffteile oder Pflanzenschutzmittel anhaften, Holz, Kränze, Gestecke, Reste aus der Obstverwertung und kompostierbare Küchenabfälle. Weitere Einzelheiten, sowie die Abholtermine für die einzelnen Gemeinden können dem aktuellen Müllkalender entnommen werden. Gehölzschnitt muss fest gebündelt sein (keine Kunststoffschnüre). Kleinere Abfälle, wie Laub und Rasenschnitt, können in Kartons, Papiersäcken und PopUp-Gartensäcken (lose befüllt und nicht gepresst), welche nicht verschnürt oder zugeklebt werden, bereitgestellt werden. PopUp-Gartensäcke werden im Jahr 2018 im Rahmen eines Pilotversuchs einmalig zugelassen. Es sollen damit Erfahrungswerte zum Leerungsaufwand dieser Gartensäcke gesammelt werden. Auch vom Buchsbaumzünsler und von der Miniermotte befallene Pflanzenteile werden gesammelt. Da der gesammelte Grünschnitt unmittelbar nach der Sammlung kompostiert wird, ist gewährleistet, dass die Schädlinge im Kompostierungsprozess abgetötet werden.