Besuch im Landtag am 17. Juli 2019

Sehr geehrte Herren Minister, wir benötigen Geld für unser Freibad!

Bürgermeisterin Janette Fuchs, Gemeinderätin Bettina Fuchs sowie die Gemeinderäte Jörg Zimmermann, Engelbert Strittmatter und Kämmerer Uwe Bonow erhielten durch die CDU-Landtagsabgeordnete Frau Sabine Hartmann-Müller die Möglichkeit, mit den
Ministern Hauck und Wolf im Landtag in Stuttgart ins Gespräch zu kommen und die Sorgen unserer Gemeinde vorzutragen.

Treffen mit Minister Guido Wolf
Treffen mit Minister Peter Hauck

Nachdem unser ernüchterndes Gutachten für die Freibadsanierung vorliegt, müssen wir schnell anfangen unseren Geldrucksack zu packen und haben deshalb an oberster Stelle nachgefragt.

Die Kostenschätzung für die Bestandssicherung der nächsten 25-30 Jahren für unser Aqua Tre liegt zwischen 2.100.000,-- € und 2.994.000,-- €. Für unsere Gemeinde heißt das, ohne Fördertöpfe und ohne Zuschussmittel ist dieser Betrag nicht zu stemmen.
Minister Guido Wolf, Justizminister, auch zuständig für den Tourismus in Baden-Württemberg sicherte uns eine Förderung von 25% der förderfähigen Kosten durch das Land zu. Minister Peter Hauck, zuständig für Angelegenheiten des ländlichen Raums dagegen,
machte uns keine allzu große Hoffnung für eine Finanzspritze. Auf Vorschlag der Bürgermeisterin wird sich die Abteilung von Minister Wolf auch beim Bund, welcher Freibadsanierungen unterstützt, wegen  finanziellen Mitteln erkundigen. Bund und Land sind
unabhängige Fördertöpfe, d.h. es könnten evtl. zwei Zuschussmöglichkeiten ausgeschöpft werden.

Mit guten Ratschlägen und Informationen zur weiteren Vorgehensweise traten wir den Heimweg an.

Der neue Gemeinderat wird am Mittwoch 31.07.2019 beschließen, welche von den uns vorgeschlagenen drei Varianten für die Freibadsanierung am besten zu uns passt, damit die Kosten definiert werden können. Wenn dieser Beschluss gefasst ist, werden die Bürgermeisterin und die Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller weiter beraten und dann beim Regierungspräsidium vorsprechen.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an unsere CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller für ihre Unterstützung.