Achtung Rückkehrer/Einreisende aus einem Risikogebiet!

Bei Nichtbeachtung müssen Sie mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen

Wenn Sie aus dem Ausland nach Baden-Württemberg einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind Sie verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern (häusliche Quarantäne).

Die Liste der Risikogebiete wird in der jeweils gültigen Fassung auf der Webseite des Ministeriums für Soziales und Integration veröffentlicht. (www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de).

Für den Landkreis Waldshut wurde folgende Vorgehensweise festgelegt, welche unbedingt beachtet werden muss:

  • Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen sich in Quarantäne begeben und sich bei der zuständigen Ortspolizeibehörde melden (Rathaus Todtmoos). Informieren Sie die Behörde über die erfolgte Einreise und die häusliche Quarantäne.
  • Reiserückkehrer müssen sich einer Testung (Abstrich) auf SARS-CoV-2 unterziehen. Dies kann durch den Hausarzt, Infektionspraxen oder die Abstrichstelle in Bad Säckingen am Gesundheitscampus erfolgen. Ein Termin für die Abstrichnahme muss unter der Tel.Nr. 07751/86-5151 vereinbart werden.
  • Das negative Testergebnis muss in schriftlicher Form bei der Ortspolizeibehörde (Rathaus Todtmoos) vorgelegt werden.
  • Die Aufhebung der Quarantäne erfolgt dann ebenfalls durch die Ortspolizeibehörde.

Ein vorgelegtes Dokument zur Anerkennung des negativen Testergebnisses muss folgende Angaben enthalten:

  • Name
  • Vorname
  • Geburtsdatum
  • Ort der Abstrichnahme
  • Datum der Abstrichnahme/Laborbearbeitung
  • Auf was wurde getestet: SARS-CoV-2
  • Methode der Probenbearbeitung: PCR (Polymerase-Kettenreaktion) – ein Antikörpertest wird nicht akzeptiert
  • Ergebnis: negativ

Die häusliche Quarantäne kann auch entfallen, wenn ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder in englischer Sprache aus einem Mitgliedsstaat der EU oder einem sonstigen vom Robert Koch Institut veröffentlichen Land (www.rki.de/covid-19) vorgelegt wird, das bei Einreise nicht älter als 48 Stunden ist.

Achtung: Überprüft wird, ob das Land/Labor im Ausland in Deutschland für die Probebearbeitung anerkannt ist.

Weitere Ausnahmen gelten für Beschäftigte in systemrelevanten Tätigkeiten mit entsprechendem Nachweis, für Aufenthalte aus bestimmten beruflichen oder medizinischen Gründen oder einer Aufenthaltsdauer im Ausland von weniger als 48 Stunden.
Doch auch bei Entfall oder Verkürzung der Quarantänepflicht wird empfohlen, in den folgenden 14 Tagen nach Einreise aufgrund der weiter bestehenden Inkubationszeit auf mögliche Symptome zu achten und die allgemeinen Hygieneregeln konsequent einzuhalten.

Schild Bundesrepublik Deutschland
(Erstellt am 10. September 2020)