Informationen der Bürgermeisterin

Über die aktuelle Coronavirus-Situation

Portrait der Bürgermeisterin Janette Fuchs

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Die zunehmende Ausbreitung des Covid-19-Erregers gilt es auch in Todtmoos in gemeinsamer Anstrengung einzudämmen. Es ist mir in der aktuellen Situation mit fast stündlich wechselnden Lagebeurteilungen ein großes Anliegen, Sie über die aktuellen Ereignisse bezüglich des Coronavirus zu informieren.

Die Lage hat insbesondere in den letzten Tagen eine sehr dynamische Entwicklung genommen, die wir alle so nicht erwartet haben. Vor einigen Tagen war noch nicht absehbar, dass das Thema solch große Einschränkungen unseres täglichen Lebens bringen würde.

Die Entwicklung hat unser Land zu der Entscheidung bewogen, den Unterrichtsbetrieb an allen Schulen vorläufig bis Mitte April einzustellen und auch den Reiseverkehr einzuschränken. Bisher bedeutet dies für Berufspendler noch keine Einschränkung ihrer Tätigkeit. Diese getroffenen Maßnahmen dienen der Verlangsamung des Infektionsgeschehens in Baden-Württemberg und zum Schutz gefährdeter Gruppen. Dadurch soll ein Großteil infektionsrelevanter Kontakte für ein paar Wochen unterbunden werden . Insgesamt handelt es sich um eine sehr dynamische Situation, in der wir oft tagesaktuell handeln und reagieren müssen. Eine frühzeitige Ankündigung bestimmter Maßnahmen über das Amtsblatt ist kaum noch möglich. Bitte verfolgen Sie daher die Nachrichten im Rundfunk und Fernsehen oder entsprechende Aushänge.

Die Landesregierung hat durch eine neue (18.3.2020) geltende Corona-Verordnung die Schließung der Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen bis 19. April verfügt (siehe amtliche Mitteilungen). Die Gemeinde schließt ihre Gemeindeeinrichtungen und auch das Rathaus sowie der Bauhof und die Wasserversorgung können nur nach vorheriger Terminvereinbarung zu persönlicher Vorsprache aufgesucht werden.
Festgestellt werden muss aber auch, dass die getroffenen Entscheidungen mit Geschäftsschließungen, Betriebseinschränkungen, einer grundsätzlichen Untersagung von Veranstaltungen und der deutlichen Einschränkung des Gastronomiebetriebes auch erhebliche Nachteile für alle unsere ortsansässigen Geschäfte und Betriebe mit sich bringen. Auch das öffentliche Leben wird in den kommenden Wochen sehr stark eingeschränkt werden. So werden Vereinsveranstaltungen oder andere gesellschaftliche Veranstaltungen  voraussichtlich bis Ende April unterbleiben müssen. Das ist ein großer Einschnitt in unser Leben.
Unser gemeinsames Ziel muss sein, die Ausbreitungsgeschwindigkeit zu verlangsamen, um unser Gesundheitssystem nicht zu überfordern. Wir werden jedoch nur Erfolg haben, wenn auch jeder Einzelne in der Bevölkerung sich entsprechend dem Ernst der Lage verhält und die empfohlenen Hygiene-, Abstands- und Verhaltensregeln streng befolgt. Schränken Sie in Ihrem eigenen Interesse wie auch im Interesse der Allgemeinheit deshalb auch in Ihrem privaten Umfeld Ihren Aktionsradius und Ihre sozialen Kontakte auf das Notwendigste ein. Wir können die Lage nur in solidarischer und gemeinsamer Anstrengung meistern. Für Ihre Bereitschaft hierzu und Ihr Verständnis danke ich Ihnen sehr herzlich.

Mein großer Dank gilt auch allen Vereinen und Institutionen in Todtmoos, die in den letzten Tagen und Stunden so eindrucksvoll ihre Solidarität gezeigt haben, in dem sie Veranstaltungen abgesagt oder verschoben haben. Ebenso danke ich allen Kräften, die in der derzeitigen Krisenbewältigung Verantwortung tragen und die notwendige Infrastruktur in unserer Gemeinde sichern. Wir bemühen uns auch weiterhin nach besten Kräften, die öffentlichen Dienstleistungen unter diesen erschwerten Bedingungen aufrechtzuerhalten.

Ich spüre aktuell viel Zusammenhalt in der Gemeinde, ein jeder hat das Ziel, dass wir in Todtmoos diese besondere Situation gut bewältigen werden. Ich bin zuversichtlich, dass es uns gemeinsam gelingt, diese Herausforderung zu meistern, dass wir uns gemeinsam aus der Krise führen, auch wenn wir spürbare Beeinträchtigungen haben werden. Ich gebe mein Bestes, so dass wir, wenn wir diese Zeit gemeistert haben, stolz auf das Geleistete sein können und mit großer Freude unser vielfältiges und lebendiges Gemeindeleben wieder aufnehmen können.
Gerne unterstützt Sie die Verwaltung bei Ihren Rückfragen und Anliegen.  
 
Ich danke Ihnen sehr herzlich für Ihr großes Verständnis und wünsche Ihnen und Ihren Familien für die nächste Zeit viel Gesundheit und von Herzen alles Gute!

Ihre
Janette Fuchs
Bürgermeisterin

Bei persönlichen Anliegen, dürfen Sie gerne einen Gesprächstermin mit mir über das Sekretariat (Tel.Nr. 07674/84822) vereinbaren.