Rund 60 ukrainische Flüchtlinge wurden in Todtmoos untergebracht!

Herzlich willkommen in Todtmoos

127 Kriegsflüchtlinge sind Mitte März überraschend in Todtmoos angekommen. Alle wurden in das "Hotel Löwen" einquartiert.

Dank Ihrer Hilfsbereitschaft und der Zurverfügungstellung von Wohnraum konnten innerhalb kurzer Zeit viele Ukrainer in Todtmoos untergebracht werden, so dass ab 8. April die Zwischenstation "Hotel Löwen" wieder aufgelöst werden kann. Im Moment hat der Prozess der Verlegung, der noch verbliebenen Personen, welche noch keinen passenden Wohnraum gefunden haben, begonnen. Sie werden anderen Gemeinden zugewiesen.

60 Personen wurden in Todtmoos untergebracht. Jetzt wollen wir diese neuen Bürger so schnell wie möglich integrieren. Das kath. Pfarrzentrum, welches die Gemeinde zusammen mit der katholischen Seelsorgeeinheit eingerichetet hat, wurde diese Woche vollends übergeben und dient nun bis auf weiteres zur Kinderbetreuung, als Treffpunkt und Waschsalon. Im Rathaus haben wir ein Hausstands-Depot eingerichtet, an dem sich die Menschen, sobald sie bei uns gemeldet sind und eine Wohnung bezogen haben, bedienen dürfen. Hier stehen, die von Ihnen bereitgestellten Spenden (Töpfe, Handtücher, Bettwäsche usw.) den Neubürgern zur Verfügung.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei allen bedanken, die sich spontan um die Menschen gekümmert haben und Ihnen mit Rat und Tat ehrenamtlich zur Seite standen bzw. immer noch stehen. Herzlichen Dank an die Dolmetscherinnen und Sozialarbeiterinnen, die wertvolle Arbeit bei der Sprachbarriere und bei der Erledigung der Formalitäten leisten. Vielen Dank an alle Spender. Seien es Sach- oder Geldspenden - Sie helfen ALLEN sehr damit. Alle Spenden werden nach wie vor zielgerichtet verteilt. Ein großes Dankeschön nochmals an unsere Nachbargemeinde Gersbach für die großartige Unterstützung. Der Ortsvorsteher, verschiedene Vereine und auch Privatpersonen spenden und unterstützen die bei uns untergebrachten Ukrainer auf vielfältige Art und Weise.

Es war sehr erfreulich auch zu erfahren, dass der ein oder andere Neuankömmling schon eine Arbeit in Todtmoos oder Umgebung gefunden hat.

Ihre
Janette Fuchs
Bürgermeisterin

Ukrainische Falgge am Rathaus