Sanierungsarbeiten Landstraße

Sperrung zwischen Fußgängerunterführung und dem Abzweig Talstraße zur L148

Seit Anfang September laufen die Straßenbauarbeiten in Todtmoos zwischen der Fußgängerunterführung (auf Höhe des Edeka-Marktes) und dem Abzweig Talstraße zur L 148 (auf Höhe von Zumkeller Holz) in Richtung Wehr

Betroffen ist ein Bereich von knapp vier Kilometern Länge. Die Dauer des Bauabschnittes hat das Regierungspräsidium Freiburg auf vier Wochen angesetzt.
 
Die Sanierung muss aufgrund der geringen Straßenbreite aus Gründen des Arbeitsschutzes unter Vollsperrung erfolgen. Die Umleitung wird ausgeschildert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 25. September. Sie finden tagsüber statt. Die Einhaltung einer Mittagsruhe ist aus baulichen Gründen leider nicht möglich.
 
Anwohner beachten bitte unsere Pressemeldung "Anwohnerinformation"
 
Die Verkehrsteilnehmer aus Glashütte, Berghütte, Schwarzenbach und Todtmoos-Au werden über die Talstraße und Schwarzenbach Richtung Todtmoos bzw. Richtung Wehr umgeleitet.
 
Die überörtliche Umleitung des Verkehrs über Rickenbach (L 151-Mutterslehen und L 152) bleibt bis dahin bestehen.
 


Umleitung Busverkehr vom 3.  bis einschließlich 26. September 2020

 
Busse von Todtmoos nach Wehr Katholische Kirche fahren über die L151, K6537, K6535, L152. Dies ist die Strecke über Wehrhalten – Altenschwand – Strick – Rüttehof – nach Wehr Bahnhof.
Alternativ kann auch über Wehrhalten – Rickenbach – Bergalingen nach Wehr Bahnhof gefahren werden.
 
Alle Haltestellen im Wehratal und in Wehr die Haltestellen Hornberger Weg/Kraftwerk; Schwimmbad; Brennet AG; Katholische Kirche werden nicht bedient.
Die Aushänge dazu werden morgen früh angebracht.
 
Von Wehr Bahnhof nach Todtmoos entsprechend umgekehrt.
 
Es werden keine Haltestellen auf dieser Strecke bedient. Auf Grund der Strecke wird es zu Verspätungen kommen.
 
Der Schülerverkehr ab 14. 09. 2020 wird organisiert. Es wird sichergestellt, dass die Schüler von den Heimatorten zu den Schulen und zurück gebracht werden.

Weitere Informationen finden Sie im Artikel im Südkurier vom 09.09.2020

Bauarbeiten auf der Wehrabrücke