Straßenarbeiten

Nach der Sommerpause wird erneut mit Nachdruck an den Baustellen gearbeitet, welche immer wieder für Überraschungen und somit auch für Verzögerungen sorgen.

So macht im Moment ein Regenwasserrohr bei der Wehratalstraße Ärger, welches bisher nur wenige Zentimeter unter der Fahrbahndecke verlegt war. Hier muss schnell eine neue Lösung gefunden werden, wie die Verrohrung tiefer in den Boden verbracht werden kann, ohne eine noch größere Baumaßnahme mit Kostenexplosion zu schaffen. Solche Zwischenfälle sind immer sehr zeitintensiv und stören den zügigen Ablauf. Dennoch ist die Firma bestrebt den Mündungsbereich in die Schwarzenbacherstraße
schnell fertigzustellen, damit die Straße wieder geöffnet werden kann. Noch vor dem Winter soll die Sanierung der Wehratalstraße bis zum Salesiaweg fertig sein.