Landwirtschaft

Hier finden Sie aktuelle Meldungen für die Landwirtschaft.

Außerdem finden Sie auf der Seite des Landwirtschaftsamtes des Landkreis Waldshut  weitere Informationen rund um das Thema Landwirtschaft.

Fachschule für Landwirtschaft in Teilzeitform für Nebenerwerbslandwirte/innen

Das Landratsamt- Landwirtschaftsamt Waldshut beabsichtigt, vorbehaltlich einer entsprechenden Lehrerversorgung, ab November 2019 wieder einen Kurs „Fachschule für Landwirtschaft in Teilzeitform“ für Nebenerwerbslandwirte anzubieten.
Die Ausbildung erstreckt sich über zwei Winterhalbjahre und ein Sommerhalbjahr und endet voraussichtlich Mitte April 2021. Der Unterricht  ndet in den Räumen der Fachschule beim Landwirtschaftsamt in Waldshut zweimal wöchentlich abends am Dienstag und Donnerstag (im Sommer einmal wöchentlich) und am Samstagvormittag (600 UE) statt.

Abschluss: Fachkraft für Landwirtschaft.
Zugangsvoraussetzungen: abgeschlossene Berufsausbildung, landwirtschaftliche Berufspraxis.
Inhaltlich ist der Unterricht auf jüngere Nebenerwerbslandwirte/innen abgestimmt, die ihr Wissen über Fragen der Betriebsführung und Produktionstechnik ergänzen und vertiefen möchten. Bei den Unterrichtsinhalten werden die speziellen Verhältnisse der Betriebe der
Kursteilnehmer berücksichtigt. Folgende Fächer werden unterrichtet:

- Unternehmensführung ( Betriebswirtschaftslehre, Steuern, Versicherungen, Antragswesen)
- Agrarpolitik, Marktlehre
- Tierische Produktion (Grundlagen, Milchvieh, Mutterkuh ...)
- Pflanzliche Produktion (Grundlagen, Grünland, Acker- u. Waldbau)
- Zwei Projektarbeiten im Sommer ( je ein produktionstechnisches Thema in Bereich PE / TE incl. betriebswirtschaftlicher DB-Rechnung)

Der Unterricht ist kostenfrei. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 20 Personen.

Die Fachschule in Teilzeitform kann bei entsprechender Berufspraxis, das Basiswissen zum Berufsabschluss „Landwirt/in“ bilden.
Das Anmeldeformular und weitere Unterlagen zur Fachschule  finden Sie auf der Homepage des Landwirtschaftsamtes unter: https://waldshut.landwirtschaft-bw.de.

Interessenten sollten sich bis zum 24.06.2019 beim Landwirtschaftsamt Waldshut unter landwirtschaftsamt@landkreis-waldshut.de oder telefonisch unter 07751/86-5300 melden.

23. Landwirtschaftspreis für Unternehmerische Innovationen
L•U•I – Der Innovationspreis für den Ländlichen Raum


Nicht nur Landwirte können sich um den Landwirtschaftspreis für Unternehmerische Innovationen, kurz L•U•I, bewerben. Erfolg hat bei der Preisvergabe, wer mit seiner Innovation die Landwirtschaft bzw. den ländlichen Raum ein Stück weiterbringt. Das ist in den vergangenen 22 Jahren vielen Landwirten gelungen, aber auch Projektgruppen, Gemeinden oder Einzelpersonen ganz anderer Berufsgruppen. Vergeben wird der Preis in den Kategorien „Landwirtschaft“, „Unternehmenskooperation“ sowie „Initiativen und Gemeinden“.Der L•U•I ist insgesamt mit 5.000 Euro dotiert und wird von der ZG Raiffeisen eG und dem Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband gestiftet. Sie tragen den L•U•I gemeinsam mit den drei berufständischen Landjugendverbänden in Baden-Württemberg, den Landfrauen- und Bauernverbänden sowie der Universität Hohenheim.
Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2019Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zu den Bewerbungskriterien und den Siegern der vergangenen Jahre finden Sie unter www.lui-bw.de.
Ansprechpartner für Südbaden:    Bund Badischer LandjugendAlexander Seibold Merzhauser Str. 11179100 FreiburgTel. 0761 – 271 33 550 info@lui-bw.de

Verschiebung der Verbotszeiträume der Düngeverordnung (Landratsamt Waldshut vom 11.10.2017) (85 KB)

Süddeutsche Zeitung

Infodienst Landwirtschaft- Ernährung- Ländlicher Raum- Baden-Württemberg

Weniger Vorschriften für Landwirte
Quelle: © Bayerischer Rundfunk